Coaching ist Emotionspflege

Genauso wie wir uns bei der Kosmetikerin um unsere Haut und damit um unser Äusseres kümmern oder beim Friseur uns unsere Haare schneiden und pflegen, sollten wir auch dann und wann Emotionspflege betreiben.

Emotionen bringen Aufschluss, nicht nur über unser Innenleben, was leider öfter ungenutzt verborgen bleibt, sondern über deren Nutzen für uns. Denn jedes Gefühl hat eine Funktion. Es ist für etwas ganz bestimmte gut! Hinter jedem Gefühl steht ein Bedürfnis und hinter diesem Bedürfnis eine Chance, zielorientiert und selbstbestimmt zu handeln.

Das bedeutet, das wir lernen können, unsere Gefühle und Empfindungen bewusst wahrzunehmen und auch mal gegebenenfalls auch zu überprüfen. War das jetzt wirklich nötig, das ich hier so beleidigend geworden bin, oder was wäre, wenn ich es morgen anders machen könnte?

Aufmerksam mit unseren Empfindungen und Gefühlsregungen umzugehen, gibt uns die Möglichkeit auch mal die eigenen Handlungen zu beleuchten, zu hinterfragen und selbstreflektierend auf das eigene ICH zu schauen. Wenn wir uns unserer Emotionen bewusst sind, und uns die Zeit erlauben, wahrzunehmen, was gerade da ist, können wir sie auch bewusst regulieren und somit Verhalten steuern. Wir können lernen unserer Emotionen zu benutzen um knifflige Situationen zu lösen oder aus einer anderen Perspektive Chancen zu erkennen. Zielgerichtetes Handeln kann man lernen.

Achtsamkeit ist der Schlüssel zur Selbstwahrnehmung.

Im Coaching achtsam mit seine Emotionen umzugehen und seinen Fokus auf das zu legen, was gerade hilfreich sein könnte, ist etwas, was man lernen kann und vor allen üben muss. Genauso wie der Athlet jeden Tag viele Stunden trainiert, um sein Ziel zu erreichen und um sein Bestes zu geben, können wir im Coaching den Zugang zu unseren Emotionen und deren Funktion trainieren. Wir können Kompetenzen und Fähigkeiten wiedererwecken oder neu lernen. Die Fähigkeit zum Beispiel, Raum für eine andere Sichtweise zu lassen, Empathie zu empfinden oder einfach sein eigenes Verhalten zu optimieren. Den Umgang mit sich selbst und mit seinen Menschen zu verbessern aber vor allem um seine persönlichen Ziele zu verfolgen und erfolgreich Wandel zu bewegen.

Unser Gehirn ist emotional, ohne Emotionalität gäbe es keine Rationalität. Wir wären handlungsunfähig. Emotionspflege ist der Schlüssel zu den richtigen Entscheidungen im Leben jedes einzelnen von uns. Nicht desto Trotz, investieren wir viel Zeit und Geld ganz bestimmte Gefühle nicht zu empfinden. Gerade die unangenehmen Emotionen, wie : Angst, Wut oder Trauer.

Doch gerade diese Gefühle haben eine Funktion und somit eine treibende Kraft, die wir gezielt einsetzen können. Wut ist die Kraft der Klarheit, Angst ist die Kraft des Wachstums und Trauer ist die Kraft der Akzeptanz oder Freude ist die Kraft der Wertschätzung. Dies und viel mehr sind Kompetenzen unserer Gefühle, die oft ungenutzt als Ballast oder Probleme empfunden werden anstatt als Ressource.

Francamentefit Coaching kreiert für Sie Ihren ganz persönlichen Raum, indem alles empfunden werden darf und Sie lernen und üben dürfen, Ihren Empfindungen zu vertrauen und sie zu nutzen. Sie gewinnen neue Tools, selbstbestimmt und handlungsfähig Ihre persönlichen Ziele zu erreichen.

Bleiben sie fokussiert und emotional.

Ihre Franca Villarroel